Läutet die Generation der Millennials das Ende des Glücksspiels ein, wie wir es kennen?

Wenn man dem neuesten Artikel von Adam Sellke Glauben schenken darf, dann ist die Antwort ein klares "Ja". Sellke ist Gründer und CEO von Evolve Labs, einer Organisation, die Plattformen und Produkte für die bessere Vernetzung und Koordination der Nutzer von Video-Spielen entwickelt und vertreibt.

Natürlich sind Sellke und seine Firma auch in die eSports-Szene involviert, und entsprechend fungiert der Artikel (aus offensichtlichen Gründen) sehr stark als Abschlag für diese Art von Zeitvertreib.

Spiele-Apps für erweiterte Realität
Die Entwickler von Online-Casinos experimentieren
bereits mit Spiele-Apps für erweiterte Realität.

Auf alle Fälle jedoch hat Evolve mit einer Datenbank von 2 Millionen Nutzern einiges an Erfahrung auf dem Gebiet, sodass manche der im Artikel angesprochenen Punkte und Einblicke durchaus stichhaltig sind.

So spricht Sellke beispielsweise davon, dass sowohl herkömmliche als auch Online-Casinos dringend realisieren müssen, dass die auch als "Generation Y" bekannte Generation der Millennials (also diejenigen, die zwischen 1980 und 2000 geboren sind) deutlich andere Unterhaltungs-Ansprüche haben als vorherige Generationen. Er ist der Meinung, die Casinos als solche müssten ihr traditionelles Marketing und ihre Produkt-Angebote neu überdenken.

An sich ist das noch keine große Enthüllung. Tendenziell hat jede Generation ihre eigenen Vorlieben und die Hersteller, Provider und Vermarkter mussten schon immer ihre Angebote entsprechend zuschneiden. Tatsache ist allerdings, dass aufgrund des enormen technologischen Fortschritts der letzten Jahre die Veränderungen in der jetzigen Generation viel schneller vonstatten gehen.

Laut Sellke ist das "Millennials Glücksspiel" gar kein wirkliches Glücksspiel mehr. Es geht dabei auch nicht um Casinos, sondern vielmehr um eSports und um einen Wettbewerb, der auf Können und Geschicklichkeit basiert. Verständlicherweise wird die Casino-Branche die ersten beiden Punkte etwas anders sehen, über den letzten Punkt jedoch herrscht allgemeiner Konsens.

Auch darüber, dass kein junger Mensch mehr ewig vor einem Spielautomaten hocken bleibt.

Vor diesem Hintergrund haben die Entwickler von Software für Online- und Mobilcasinos bereits mit der Entwicklung von Spielen begonnen, die ein stärkeres "Videospiel-Gefühl" vermitteln. So gibt es zum Beispiel schon Spielautomaten, die nicht nur "Geschicklichkeits-Features" integriert haben, sondern auch eine Reihe sozialer Aspekte wie Chatrooms innerhalb eines Spiels oder Turniers. Man experimentiert auch bereits mit anderen Medien wie erweiterter oder virtueller Realität und bereitet sich so darauf vor, die speziellen Spielbedürfnisse einer neuen Generation zu bedienen.

Laut Selke werden Spiele künftig die Bedürfnisse der Millennials in einigen wichtigen Bereichen bedienen müssen, die nicht in der Online-Casino-Branche abgedeckt sind, wohl aber in der eSports-Arena. Wir erlauben uns, hier anderer Meinung zu sein, denn was heute noch nicht zur Verfügung steht ist definitiv in Entwicklung. Entsprechende Vorschauen haben wir in den Konferenzen und Fachmessen der letzten Jahre gesehen.

Luxury Online Casino
Sowohl herkömmliche als auch Online-Casinos erfinden
Spiele neu, um für eine neue Generation attraktiv zu sein.

Lassen Sie uns also einen Blick auf seine Argumente werfen und darüber sprechen, wie Online-Glücksspiel und Casino-Spiele gestaltet sein müssen, um diese Anforderungen in Zukunft zu bedienen.

Anerkennung und Sofortbefriedigung

Millennials genießen es, wenn sie ihre diversen Spielerfolge sofort in sozialen Medien, Spieler-Profilen oder Ranglisten veröffentlichen können. Für sie ist es wichtig, gegen die Masse oder zumindest gegen einen kleinen Kreis von Freunden zu konkurrieren und Anerkennung für ihre Leistung zu erhalten.

Während Online-Casinos in ihren Turnieren schon immer "Ranglisten" hatten, werden wir in Zukunft vielleicht Ranglisten für alle Spiele sehen – nicht nur unter Turnierbedingungen. Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Sie sehen können, welcher Spieler bei einem Spiel das meiste gewonnen oder das Maximum an Gratis-Drehs erreicht hat, wer in Bezug auf die Gewinnsumme der beste Blackjack-Spieler im Casino ist usw.

Casino-Spiele könnten künftig mehr Leistungsanreize innerhalb des Spiels enthalten mit Preisen für beispielsweise "100 absolvierte Bonusspiele" an einem bestimmten Slot oder drei aufeinanderfolgende Flushs beim Video-Poker. Und nun stellen Sie sich vor, all dies auf sozialen Medien zu teilen. Die Möglichkeiten sind endlos.

Balance & Flexibilität

Millennials wollen auf eine Auswahl von Spielen jederzeit und überall Zugriff haben, und zwar einfach nur über einen Internetzugang. Bei mobilen Casinos ist das bereits möglich, aber das mobile Glücksspiel entwickelt sich weiter, und so werden mobile Casinos in den kommenden Jahren vermutlich auch verschiedene Arten von Geschicklichkeits-Spielen um Geld anbieten.

Zusammenarbeit

Laut Sellke spielen Millenials gerne im Team mit anderen zusammen. Während das Spiel in Online-Casinos bisher generell ein individueller Zeitvertreib war, könnten wir schon bald veränderte Formate sehen, die auch Team-Elemente ermöglichen. Stellen Sie sich zum Beispiel Blackjack-Turniere vor, bei denen Sie sich mit Ihren Freunden zusammentun und einige Runden spielen können, bevor Ihr gemeinsamer Punktestand dann mit dem Ergebnis anderer Teams verglichen wird, um zu entscheiden, wer den großen Preis abräumt.

Dies würde dem Online-Glücksspiel definitiv eine ganz neue Dimension und ein soziales Element geben.

Transparenz

Sellke behauptet, Millennials ziehe es vor allem deshalb so sehr in Richtung eSports, weil hier nach einfachen Regeln und in einem Spielerfeld mit "vernünftigem Level" gespielt wird. Bei diesen Spielen kommt es mehr auf Geschicklichkeit an als auf Glück, und es gewinnt eher der beste Spieler als das Haus.

Bei traditionellen Casino-Spielen wird es immer einen Hausvorteil geben. Es könnte aber durchaus sein, dass Casinos in Zukunft manche Spiele auch nur zum Preis der Tischgebühr anbieten, um die neue Generation von Kunden anzulocken. Dies ist allerdings weniger wahrscheinlich als unsere übrigen Vorhersagen.

Fortschritt

Millennials wollen auf Basis ihrer Leistung Fortschritt erzielen. Bei bestimmten Spielen hängt der Erfolg jedoch oft mehr vom Glück als vom Können ab. Im Blick auf die Millennials könnte sich eine völlig andere Generation von Casino-Spielen entwickeln, die das berücksichtigt. Denken Sie dabei an Spiele wie ein Blackjack mit 100 Levels, bei dem Sie Ihre Fähigkeiten auf die Probe stellen, um zu sehen, wie weit Sie kommen können.

Wie Sie aus obiger Diskussion ersehen, wird das Glücksspiel, wie wir es heute kennen, in den kommenden Jahrzehnten zwar nicht in Vergessenheit geraten, aber vermutlich einige drastische Veränderungen erfahren. Spiele und die Art, sie zu spielen, werden überarbeitet und neu gestaltet werden müssen, damit sie mit der immer stärker werdenden Konkurrenz auf dem Markt mithalten können im Wetteifer um die Aufmerksamkeit einer ganz neuen Generation.

Casino Empfehlungen © 2016