Mythen beim Glücksspiel, die Casinos Sie gerne glauben lassen wollen

Mythen beim Glücksspiel

Solange sie keine Kartenzähler oder sogenannte Advantage-Spieler sind, haben Casinos nichts gegen erfahrene Spieler in ihren Häusern, da diese sich immer noch gegen den Hausvorteil behaupten müssen. Sie bevorzugen es aber, wenn in ihren Casinos ungeschulte Spieler spielen. Dies hängt mit der Tatsache zusammen, dass unerfahrene Spieler nicht immer um die passenden Spielstrategien wissen und häufig an verlustträchtige Glücksspiel-Mythen glauben.

Wenn es darum geht, Casinospiele zu spielen, gibt es viele mit dem Glücksspiel zusammenhängende Mythen. Solange diese Mythen verbreitet werden und Menschen weiterhin an sie glauben, werden die Gewinne der Casinos steigen. Casinos tragen deswegen oft ihren Teil dazu bei, diese unwahren Geschichten zu unterstützen.

Sorgen Sie also dafür, dass Sie diese weitverbreiteten Mythen kennen, damit Sie nicht in die Falle tappen.

Mythos Nummer 1: Penny Slots sind günstig

Der Name "Penny Slots" wird Sie glauben lassen, dass dies günstig zu spielende Slot-Maschinen sind, denn immerhin kosten sie nur einen Penny pro Spin ... oder etwa nicht? Sie werden so beworben, um Spieler anzuziehen, die auf der Suche nach ein bisschen kostengünstigen Slot-Spaß sind. In Wirklichkeit ist es jedoch so, dass sie nicht so günstig sind, wie die Casinos Sie das glauben machen wollen.

Wenn Sie die höheren Gewinnauszahlungen erreichen wollen, dann müssen Sie auch die maximalen Beträge einsetzen, die von 1$ bis 5$ reichen. Falls Sie sich entscheiden, gerade einen Penny pro Spin zu setzen, dann werden Sie dank des größeren Hausvorteils im Schnitt Geld verlieren. Sie machen also kein besseres Geschäft mit Penny Slots, als Sie dies auch mit anderen Slot-Maschinen machen. Behalten Sie dies im Hinterkopf, wenn Sie das nächste Mal spielen.

Betway Casino
Zuverlässig und innovativ: Betway Casino

Mythos Nummer 2: Single Deck Blackjack ist die beste Variante

Es ist allgemein bekannt, dass der Hausvorteil des Casinos sinkt, wenn bei einem Blackjack-Spiel die Anzahl der im Schlitten verwendeten Kartendecks sinkt. Spieler glauben deswegen automatisch, dass Single Deck Blackjack die offensichtliche Wahl ist, um auf lange Sicht einen Vorteil zu erlangen.

Das Problem ist, dass der Vorteil bei dieser Blackjack-Variante durch die natürlich angebotenen Blackjack-Gewinnauszahlungen aufgewogen wird. Diese fallen von den üblichen 3:2 bei Spielen mit mehreren Decks auf gerade 6:5 beim Single Deck Blackjack. Dadurch erhält die Bank eine Steigerung von 1,4% beim Vorteil, was bedeutet, dass Sie besser dran sind, wenn Sie stattdessen ein Spiel mit 6 Decks und höherer Auszahlungsrate spielen.

Mythos Nummer 3: Bei Bonus-Games der Slot-Maschine gewinnen Sie Gratis-Geld

Online-Slots waren schon immer sehr populär ‐ ihre Beliebtheit ist jedoch sprunghaft mit der Einführung von Bonusrunden und Bonus-Features in den Spielen angestiegen. Bonusrunden werden durch Erreichen einer bestimmten Zusammenstellung von Symbolen auf den Walzen ausgelöst und ermöglichen es Ihnen, sich an aufregenden "Sonderspielen" zu erfreuen, bei denen Sie X von Y einsammeln müssen, um einen Preis aufzudecken. Viele Leute hat dies zu der Annahme verführt, dass das in diesen Spielen gewonnene Geld " Gratis-Geld " ist. Dies ist es jedoch definitiv nicht, denn die Gewinne werden in den Prozentsatz der Gesamtausschüttung des Slots eingerechnet und verändert die Auszahlungsquote nicht. Wenn also ein bestimmter Slot eine Gesamtausschüttung bei den Gewinnen von 96 % anbietet, werden die Bonusrunden diesen Prozentsatz nicht erhöhen.

Mythos Nummer 4: Mit Erfahrung können Sie Video-Poker leicht gewinnen

Bis zu einem gewissen Grad ist Video-Poker das, was ein auf Sachkunde basierendes Spiel genannt werden kann. Dies bedeutet, dass Sie es entgegen aller Wahrscheinlichkeit schaffen können, wenn Sie geschickt spielen. Während Spiele wie Deuces Wild mit langfristiger Gewinnrate für geschickte Spieler von 100,8%, Double Bonus mit einem Auszahlungsverhältnis von 100,2% und Double Double Bonus Video Poker mit einer Rendite von 100,1% existieren, so werden diese Gewinnraten gewöhnlich nur in Full-Pay-Games angeboten, die selbst dann schwer zu finden sind, wenn Sie online spielen. Im Allgemeinen wird das beste Video-Pokerspiel Full-Pay Jacks or Better sein, das eine Rückzahlung von 99,54% bietet. Selbst wenn Sie also ein geschickter Spieler sind, verbleibt ein geringer Hausvorteil - es sei denn, Sie sind geschickt genug, die eben aufgezählten Varianten von Video-Poker zu finden.

Mythos Nummer 5: Glücksspielsysteme und Ergebnis-Tracking sind effektiv

Zwar werden Casinos die Anwendung von Glücksspielsystemen nicht offen unterstützen, sie begrüßen es aber, wenn Sie diese benutzen. Der Grund liegt darin, dass kein Wettsystem einen Spieler auf lange Sicht befähigen wird, den Hausvorteil zu schlagen. Riskante stufenweise Systeme wie das Martingale-System funktionieren nur für Spieler, die über beachtliche Bankguthaben verfügen. Hingegen bedeutet es für die meisten Spieler, dass sie nur gutes Geld schlechtem Geld hinterherschmeißen, da erforderlich ist, nach jedem Verlust die Einsätze zu verdoppeln.

Beim Tracking von Ergebnissen werden Casinos zumeist die letzten zehn oder zwanzig Drehungen an einem Rouletterad anzeigen, die dann auf einer elektronischen Anzeigetafel aufgelistet werden. Der Gedanke dahinter ist, dass Spieler auf diese Weise in der Lage versetzt werden, Muster zu erkennen. So können sie bestimmen, welche Zahlen für einen Gewinn fällig sind. Dies ist wirklich sinnlos, denn jede Drehung ist unabhängig und das Tracking von Ergebnissen verringert den Hausvorteil nicht im Mindesten. Trotzdem bleiben diese Anzeigen nach wie vor bestehen.

Sich dieser Casino-Mythen bewusst zu sein und sie zu verstehen wird Ihnen dabei helfen, sie zu überwinden, Ihr Guthaben vernünftig zu managen und Ihre Chancen auf Gewinn zu verbessern.

Casino Empfehlungen © 2016