Heute noch im Platinum PLay Casino spielen. Casino Euro macht Spass. Casino SP: Hier ist der Kunde wirklich noch König.

32Red Casino gewinnt den Schutzmarken-Prozess vor dem Obersten Gerichtshof

Die Konkurrenz in der online Glücksspielindustrie ist sehr hoch. Der Missbrauch bezüglich Vervielfältigungsrechten und das unerlaubte Verwenden fremder Markenzeichen sind dabei sehr häufige Delikte, die in den meisten Fällen vor Gericht landen, damit der Streit geschlichtet wird.

Das online Casino 32Red legte eine Klage vor Gericht ein, in der es William Hill, Besitzer des 32Vegas Casinos beschuldigte, die Rechte des Unternehmens durch das unerlaubte Benutzen von eingetragenen Markenzeichen für dessen online Casinos, verletzt zu haben. In einer Stellungnahme gab 32Red kürzlich an, dass der Oberste Gerichtshof in dem Streitfall zu Gunsten des Unternehmens entschieden habe. Das Gericht verlautete, dass die Markenzeichen von 32Vegas und 32V, die durch das Registrieren des eigenen Markenzeichens bei der Europäischen Kommission erworbenen Rechte des Onlineunternehmens 32Red verletzten, da die von William Hill benutzten Markenzeichen denen von 32Red ähnlich genug seien, um Verwirrung unter den Konsumenten stiften zu können.

William Hill erhob daraufhin Einspruch, mit der Begründung, die Schutzrechte von 32Red seien im Rechtsgebiet von Großbritannien sowie der E.U. nicht gültig. Dieser Einspruch wurde vom Obersten Gericht abgelehnt. Es gibt noch keine genauen Angaben darüber, was diese Rechtsverletzung William Hill kosten wird. 32Red wird bei Gericht eine einstweilige Verfügung beantragen, um 32Vegas daran zu hindern, weiterhin Logos und andere Markenzeichen innerhalb der Europäischen Gemeinschaft zu verwenden. Das Anwaltsteam von 32Red verlangt außerdem eine Erstattung der Gerichtskosten sowie die Einberufung einer Kommission zur Schätzung der durch die Rechtsverletzung entstandenen Summe der Schäden, bzw. der entgangenen Gewinne.

Ed Ware, der Firmenchef von 32Red gibt an: „Wir sind selbstverständlich sehr darüber erfreut, dass das Oberste Gericht unserer Klage stattgegeben hat. Dieses Urteil festigt unsere intellektuellen Besitzrechte und soll andere Betreiber davon abhalten, unsere Schutzrechte zu verletzen. Ware setzt fort: "Der Richter betonte, dass wir über einen ausgezeichneten Ruf als online Casino Betreiber sowie über eine sehr starke Marke verfügen. Diese Eigenschaften werden in allen Märkten als sehr wertvolle Eigenschaften angesehen."